polarity-info.org

elementare Selbsthilfe für alle

Polarity Massage: Hautpflege, die wirklich unter die Haut geht!

| Keine Kommentare

daserste.de unter der Haut

daserste.de unter der Haut

Mit einer einfachen, tiefwirksamen Griffsequenz „Haut“ aus dem Repertoire der  thematischen Polarity Energiemassagen ist das möglich und nachhaltig erreichbar.

Meine Erfahrung als Therapeutin mit der Griffsequenz Haut:
Die Menschen entspannen sich so gut und nachhaltig dabei und erleben die Massage als so wohltuend, dass sie bei der Massage oft sogar einnicken und einschlafen! Tiefe nachhaltig wirkende Regeneration setzt oft schon bei der ersten Massage-Anwendung ein.

Zum Hintergrund und der Wirkung der Massage

Die Haut wird ja auch als „Spiegel der Seele“ bezeichnet. Vor allem ist sie DAS Hauptorgan mit der wir in Kontakt und Kommunikation mit unserer Umwelt und den Mitmenschen treten. Es ist auch angebracht, sich seiner Haut zu erwehren, sich zu schützen, wenn es erforderlich ist. Die Haut dient so auch dem wesentlichen Aspekt der Abgrenzung. Dazu kennen wir auch viele uns wohlvertraute Aussprüche:
„Das geht mir unter die Haut. Da muss ich eine dickere Haut entwickeln.“

Ausgleichend- aufbauend-stärkend

Auch auf dieser seelischen, psychologischen Ebene wirkt die Griffsequenz ausgleichend, aufbauend und stärkend.
Man erreicht deshalb mit dieser Massage auch eine positiven Wirkung in Bezug auf die (psychische) Kontaktaufnahme mit der Außenwelt.
Anders gesagt: Ein Ziel der Massage ist es auch die Selbstverständlichkeit des (Haut)Kontaktes zu erreichen und zu stärken. Sie bringt den Menschen in ein gesundes Gleichgewicht in Bezug auf seinen authentischen Selbstausdruck und seine Kommunikationsformen.

Wir haben viele Häute, die gepflegt werden wollen

Und: Die Massagesequenz stärkt ganz faktisch alle Hautfunktionen, auch die der Schleim-. Muskel- und Knochenhäute.
Eine Klientin, die schon länger einer hartnäckigen Bronchitis/Erkältung laborierte, berichtete schon während der Massage sofort eine Erleichterung in der Atmung gespürt zu haben und insgesamt bereitere Atemwege danach erreicht zu haben.
Eine weitere Klientin berichtet, dass sich durch die Massage ein quälender Juckreiz (nach einer längeren medikamentösen Behandlung) wohltuend gelegt hat und sie endlich wieder erholsam schlafen und durchschlafen kann.

Erholte und gesunde Haut bekommen                    Massagesw Kopie

Mit der Haut-Massagesequenz kann man ebenfalls einen Großteil der Hautfunktionen positiv beeinflussen. Die Griffsequenz ist in erster Linie auf die körperliche Heilung des Hautorgans ausgerichtet. Mit den Griffen wird das vegetative Nervensystem zur heilsamen Eigenaktivität angeregt.
Ob zu fettige Haut und Pickel, oder Überempfindlichkeit, gereizte Haut und Juckreiz, man kann die Griffsequenz nutzen, um die Hautfunktionen zu normalisieren. Man kann sie auch bei allergischen Hautreaktionen zur Unterstützung der Selbstheilungskräfte einsetzen. Diese Griffsequenz wirkt auch ausgleichend und abgleichend auf nervlich bedingte Hautanomalien.

Kongruenter Selbstausdruck

Menschen definieren sich auch sehr oft über das Aussehen ihrer Haut.
Daher bewirkt  eine Verbesserung von Hautproblemen, Hautunreinheiten und des Hautbildes meist eine deutliche Steigerung des Selbstbewusstseins und unterstützt  den kongruenten Selbstausdruck des Menschen
Denn: Sich in seiner Haut wohlzufühlen – das tut einfach gut.

Die Griffe der Massagesequenz „Haut“ findet man im Polarity Handbuch, das Download Handbuch kann hier über den Verlag bestellt werden:
http://polarity-verlag.de/polarity-buch/

Am Polarity Aktionstag am 23. Juli in Linz kann man diese Massagesequenz KOSTENLOS live erleben:
http://polarity-online.at/event/757/?instance_id=2218

Michaela Hackl

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


*